Almhütten Schmidt

Die zwei urigen Almhütten befinden sich schon seit Generationen in Familienbesitz und wurden damals eigenhändig, ohne die Hilfe von Baggern oder Maschinen erbaut. Sie wurden nur in den Sommermonaten benutzt, um auf das Vieh aufzupassen. Vorort wurden die Kühe gemolken, um Butter und Käse herzustellen. Es wurde auch viel gewandert, weniger zum Vergnügen als um die Zäune und Quellen zu warten. Frische Almwiesen wurden mit Sensen gemäht, um die Tiere im Winter mit Heu zu versorgen. Spaziert man etwas durch den Wald, kann man noch die Erdlöcher erkennen, in denen früher die abgestorbenen Äste der Bäume, unter Aufsicht, verbrannt wurden, um Holzkohle zu gewinnen. Um den nostalgischen Charme zu wahren, haben wir die Hütten nicht von Grund auf renoviert, sondern liebevoll erhalten.Das heißt, es gibt fließend Wasser und Stromanschluss jedoch, wie es damals üblich war, kein richtiges Badezimmer sonder lediglich ein kleines Waschbecken, um sich die Zähne zu putzen oder sich mal kurz frisch zu machen. Nahe jeder Hütte gibt es ein eigenes Plumpsklo. Beide Hütten wurden vor Kurzem mit neuen Holzöfen ausgestattet, welche das Einheizen zu einem Kinderspiel machen. Wenn Ihnen eine Katzenwäsche nicht zusagt, können Sie in unserem Haupthaus, nur wenige Gehminuten entfernt duschen oder sogar saunieren. Dort bieten wir Ihnen auch einen modernen Aufenthaltsraum mit WLAN, Getränkeautomaten und TV.